Kriegstreiber rekrutieren bei McDonalds

742745_web_R_K_B_by_I-vista_pixelio.de
742745_web_R_K_B_by_I-vista_pixelio.de

Heute Morgen blieb mir fast das Rührei im Hals stecken. Ein Freund und ich saßen gerade bei McDonald´s, wo wir frühstückten. Als wir so spaßten, kam plötzlich eine Werbung auf dem Bildschirm. Eine Werbung für die Bundeswehr. Dort wurde mit „Kameradschaft“ und „Abenteuer“ geworben, wenn man in die Bundeswehr eintreten würde.

Hatten wir das nicht schon mal? Ich kann mich noch an die Erzählungen von der Hitlerjugend erinnern, die wir in der Schule durchgenommen haben. Die Hitlerjugend warb auch mit „Kameradschaft“ und „Abenteuer“. Im Dritten Reich wurden Bilder verbreitet, die Jugendliche singend am Lagerfeuer zeigten, beim Schwimmen und vielen anderen sportlichen Aktivitäten. Die Bundeswehr wirbt heute gezielt auch mit diesen Begriffen.

Natürlich war die Hitlerjugend wie die Bundeswehr heute nur daran interessiert, künftige Soldaten heranzuzüchten. So ist es kein Wunder, dass ausgerechnet beim McDonald´s, der ja überwiegend von Teenagern besucht wird, Werbung für Krieg gemacht wird.

Hitler war natürlich böse, aber sind wir heute die Guten? Nein! Die Nato und die westliche Welt führt im Schlepptau der USA Angriffskriege, Umstürze und Krieg um die Rohstoffe. Sie behaupten, dass dies alles zu rein humanen Zwecken stattfinden würde. Doch war Krieg jemals human? Nein, Krieg löst die schlimmsten Traumata aus, die es geben kann. „Kameradschaft“ kann man auch wo anders bekommen. Soldaten müssen töten und setzen ihr Leben auf´s Spiel. Krieg ist grausam und im Krieg gibt es keine Regeln. Viele ehemalige Kriegsteilnehmer sind schwer traumatisiert und finden sich in der normalen Welt nicht mehr zurecht. Oft sind sie nicht nur seelisch, sondern auch körperlich verstümmelt. Das ist die Realität, die die Werbung der Bundeswehr verschweigt.

Darum – liebe Jugendliche – lasst euch nicht täuschen, von den verlockenden Versprechungen, die die Bundeswehr macht. Diejenigen, die die Bundeswehr leiten, sind nicht an euch interessiert. Sie kümmern sich einen Scheißdreck um euer Leben. Und wenn ihr aus dem Krieg kaputt zurückkommt, dann noch weniger. Für die herrschenden Eliten und die Männer, die den Krieg befehlen, seid ihr nicht mehr als Werkzeuge, die ihren Willen gehorsam ausführen sollen, damit sie ihre Eroberungspolitik wahr machen können und viel Geld verdienen können. Ihr seid nur menschliche Ressourcen, Mittel zum Zweck und verwertbare menschliche Kapazitäten. Das war schon immer so und wird nie anders sein.

Wenn ihr dagegen echte Kameradschaft wollt, dann baut Freundschaften auf. Nicht über Facebook, sondern im realen Leben. Helft Euch untereinander und unternehmt gemeinsam etwas. Bei der Bundeswehr werdet ihr nur gedrillt. Eure Persönlichkeit wird beschnitten und ihr werdet dazu ausgebildet, Befehlen ohne Widerspruch zu gehorchen. Zuerst wird Euer Willen gebrochen, danach werdet ihr zu funktionierenden Soldaten gemacht. Das Wort „Soldat“ bedeutet: Soll ohne langes Denken alles tun. Wollt ihr das?

Share Button

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.