Schlagwort-Archive: Politik

Liebes EU-Parlament und Bundesregierung: Mein Gott lacht über Euch!

Röm 1,21 Denn obgleich sie Gott erkannten, haben sie ihn doch nicht als Gott geehrt und ihm nicht gedankt, sondern sind in ihren Gedanken in nichtigen Wahn verfallen, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert. 22 Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden 23 und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild, das dem vergänglichen Menschen, den Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren gleicht.

Ps 2,1 Warum toben die Heiden und ersinnen die Völker Nichtiges? 2 Die Könige der Erde lehnen sich auf, und die Fürsten verabreden sich gegen den HERRN und gegen seinen Gesalbten : 3 »Lasst uns ihre Bande zerreißen und ihre Fesseln von uns werfen!« 4 Der im Himmel thront, lacht; der Herr spottet über sie. 5 Dann wird er zu ihnen reden in seinem Zorn und sie schrecken mit seinem Grimm: 6 »Ich habe meinen König eingesetzt auf Zion, meinem heiligen Berg!« —

Eigentlich hätte dieser kurze Artikel einen anderen Titel erhalten sollen, aber ich habe mich dann doch für eine gemäßigtere Ausdrucksweise entschieden. Die ursprüngliche Überschrift wäre vielleicht in eine rechtliche Grauzone gekommen, da sie recht klar und deutlich gewesen und in den Bereich des sogenannten Hatespeech gefallen wäre. So lest ihr die entschärfte Version, aber die Gedanken sind ja bekanntlich frei! So dass sich jeder seinen Teil denken kann.

Vorgestern war ich wieder einmal einen Tag mit dem Fahrrad unterwegs und musste zum Schluss der Tour einen höheren Berg bezwingen. Bevor ich ihn erreichte, stellte ich auf freier Flur einen eigenartigen Geruch fest. Es roch irgendwie nach Fisch. Die ganze Gegend war von dem Gestank erfüllt. Dann erkannte ich in ca. 200 Meter Entfernung den Grund dafür: Ein Landwirt versprühte Gift auf seinem Feld. Mir ist das schon öfter begegnet. Wenn man das Gift einatmet, zwangsweise, weil man außer Puste ist, dann wird einem mulmig dabei, manchmal verspürt man auch unter der Schläfe ein leichtes Stechen. Keiner kann mir erzählen, dass das gesund ist!

Unsere Regierung hat ja eine bestimmtes, schädliches Pestizid wider besseres Wissen nicht verboten. Dieses hoch-toxische Zeug darf ohne ein schlechtes Gewissen auf die Felder gesprüht werden, von wo es in die Nahrung, in die Luft und ins Grundwasser gelangt. So kommt es dann, dass wir zwar auf den Feldern kein Unkraut und keine Schädlinge mehr haben, doch wir erkranken dadurch möglicherweise an Krebs und anderen Gebrechen. Zudem werden wichtige Insekten und Tiere geschädigt und sterben daran.

Während man als die ganze Umwelt ungestraft vergiften darf, hat sich die EU eine neue Teufelei einfallen lassen, die uns das Leben erschweren soll:

„Lebensmittelhersteller sowie Restaurants und Imbissbetriebe müssen ab Mittwoch neue EU-Regeln zur Eindämmung von Acrylamid einhalten. Die Vorgaben sehen unter anderem vor, Pommes nicht übermäßig zu frittieren und Brot möglichst hell zu backen. Zudem müssen Produkte wie Fertigpommes künftig bereits so hergestellt werden, dass bei ihrer Zubereitung so wenig Acrylamid wie möglich entsteht.“

Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/acrylamid-eu-verbietet-das-starke-frittieren-von-pommes-a-1202104.html

„Mücken aussieben und Kamele verschlucken“, nannte das unser Herr Jesus Christus (Mt 23,24). Ich weiß ja nicht, wie lange der Mensch schon Brot backt oder Kartoffeln röstet, aber eines weiß ich, auch wenn ich kein Experte bin: Das ausgebrachte Gift durch die Landwirte ist ganz sicher um ein vielfaches schädlicher, als ein braunes Bauernbrot mit einer schönen Kruste, oder eine im Lagerfeuer gebratene Kartoffel…

Man braucht sich nicht zu wundern, aber wenn man den Gott der Bibel aus der Verfassung streicht und ihn aktiv bekämpft, wie es in Europa heute der Fall ist, dann bleibt man vor Torheit nicht verschont. Torheit ist noch ein gemäßigtes Wort über die zum Himmel schreiende bösartige Dummheit, die sich in manchen Köpfen der Regierenden und der wirtschaftlichen und finanziellen Elite breitmacht. Es ist nicht mehr zu fassen! Wir werden von einigen Leuten regiert, die keine abgeschlossene Ausbildung haben oder Studienabbrecher sind, die noch nie ehrlich gearbeitet haben und im normalen Leben normalerweise gestrauchelt wären; und diese Leute bestimmen über das Wohl oder Übel von ganz Europa, während sie den biblischen Gott verwerfen! Wir werden von Menschenhassern und Menschenfeinden beherrscht, die weder über ein intaktes Gewissen noch über Mitgefühl verfügen. Ich kann mir vorstellen, dass Gott über solche Leute lacht, wie es in Psalm 2 (oben) beschrieben wird; auch dann, wenn er zuschaut, wie sie ein zweites Mal versuchen, sich wie in Babel einen Namen zu machen. Mir ist jedoch das Lachen vergangen. Mir verursachen diese Dinge seelische und körperliche Schmerzen. Hoffentlich kommt der Herr Jesus Christus bald und beendet dieses gottlose Treiben.

Share Button