Schlagwort-Archive: YouTube-Kanal

Die Schlammschlacht um die Torahlehrer auf YouTube

362829_web_R_K_B_by_Rainer-Sturm_pixelio.de_.jpg

Zur Zeit tobt Krieg auf YouTube. Die Torahlehrer, von denen ich HIER schon berichtete, gegen diejenigen, die sie in Frage stellen. Es artet jetzt in eine regelrechte Schlammschlacht aus. Üble Beleidigungen auf beiden Seiten. Es wird sich nichts geschenkt. Man staunt, zu welcher Bosheit und zu welch gemeinen Beleidigungen wir Christen fähig sind, obwohl wir uns auf den Herrn Jesus berufen. Dabei wird immer deutlicher, wer die Rechtschaffenen sind:

1Kor 11,19 denn es müssen ja auch Parteiungen unter euch sein, damit die Bewährten offenbar werden unter euch!

Die Torahlehrer machen die klassischen Fehler, wie sie auch die Pharisäer taten:

– Sie leugnen die Gottheit Jesu Christi

– Sie überbetonen den Sabbat und die Speisegebote

– Sie schauen auf diejenigen, die das nicht tun, herab und verachten sie

– Sie nehmen gerne Geld an

– Sie sieben Mücken aus und verschlucken dabei Kamele, d. h. sie verlieren sich in Nebensächlichkeiten

So sagte heute ein bekannter Videomacher dieser Gruppe sinngemäß, dass diejenigen Christen, die sich nicht an das Gesetz vom Sinai halten, „schweinefleischfressende Ostereier-Christen“ seien, während er selber als „dreckiger Stück Opfer“ bezeichnet wurde. (Sollte das Video verschwinden, dann soll der Leser wissen, dass ich es heruntergeladen habe, damit es als Beweis dienen kann.) Aber es wird jetzt immer deutlicher, dass diese Leute im Unrecht sind. Ich habe ja schon mehrmals gezeigt, dass solche „Christen“ fragwürdig und ihre Lehren falsch sind.

Es folgen einige ältere Artikel darüber:

Die Hebrew Roots Bewegung

Räuberische Wölfe

Wer ist der Alpha-Wolf?

Der alte Streit um die Gottheit des Herrn Jesus Christus und um die Trinität

Zur Schau gestellte Frömmigkeit

Lukrative Ministries

Die Torahlehrer von YouTube

Auch wenn diese Judaisierer sich irren, haben sie dennoch eine Würde, – solche wüsten Beleidigungen sind hier nicht angebracht! Man kann vor ihnen warnen, aber nicht unterhalb der Gürtellinie. Selbst der Engel Michael beleidigte den Satan nicht, als sie um den Leichnam des Mose stritten (Jud 9).

Das Ganze ist einfach nur noch schockierend! Diese sich gerade abspielende Schlammschlacht wirft ein ungutes Bild auf die Christen, auf alle von uns. Wir wissen ja, dass die Welt an der Liebe der Christen untereinander feststellen soll, dass Christus dahinter steht:

Joh 13,35 Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.

Man erkennt einmal mehr, dass wir uns tatsächlich in der Endzeit befinden, die vom allgemeinen Niedergang der Christenheit gekennzeichnet ist. Selbst diejenigen, die die Wahrheit auf ihrer Seite haben, bekleckern sich nicht gerade mit Ruhm. Wenn ich mich selber anschaue, dann sehe ich übrigens das gleiche, traurige Bild. Man hat die Worte des Herrn vergessen:

Mt 5,38 Ihr habt gehört, dass gesagt ist: »Auge um Auge und Zahn um Zahn!« 39 Ich aber sage euch: Ihr sollt dem Bösen nicht widerstehen; sondern wenn dich jemand auf deine rechte Backe schlägt, so biete ihm auch die andere dar; 40 und dem, der mit dir vor Gericht gehen und dein Hemd nehmen will, dem lass auch den Mantel;

1Petr 3,9 Vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Schmähung mit Schmähung, sondern im Gegenteil segnet, weil ihr wisst, dass ihr dazu berufen seid, Segen zu erben.

Was soll´s!? Dann bin ich halt ein „schweinefleischfressender Ostereier-Christ“! Eigentlich ist das ein Ehrentitel, denn auch die Pharisäer bezeichneten den Herrn Jesus Christus als „ Fresser und Weinsäufer, ein Freund der Zöllner und Sünder!“ (Mt 11,19). Da kann ich doch eine solche Beleidigung leicht wegstecken.

Aber:

Mt 23,23 Wehe euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler, dass ihr die Minze und den Anis und den Kümmel verzehntet und das Wichtigere im Gesetz vernachlässigt, nämlich das Recht und das Erbarmen und den Glauben! Dieses sollte man tun und jenes nicht lassen.

Lk 11,42 Aber wehe euch Pharisäern, dass ihr die Minze und die Raute und alles Gemüse verzehntet und das Recht und die Liebe Gottes umgeht! Dieses sollte man tun und jenes nicht lassen.

Leute, wenn das Gesetz bei euch zum Selbstzweck dient, dann habt ihr das Wesentliche nicht verstanden! Es geht um „Recht“, „Erbarmen“, „Glauben“ und „Liebe Gottes“. Ich glaube, dass einmal die Menschen von Jesus Christus geehrt werden, die ihren Nächsten liebten, die sich um Kranke kümmerten, die eine Beleidigung überhörten, die andere liebten, auch wenn nie etwas zurückkam. Nicht diejenigen, die super-tolle Videos erstellten oder die Artikel und Bücher schrieben, (so wie ich auch), sondern diejenigen, die in Liebe gute Werke vollbrachten, obwohl sie nie dafür Anerkennung und Lob bekamen. Welch trauriges Bild geben wird doch ab! Wir alle! Ich sage das auch zu mir! Wir Christen in Deutschland sollten schleunigst Buße tun!

So! Und jetzt mache ich mir ein Schweineschmalzbrot!

Share Button