Warum kann Gott nicht einfach „fünf gerade sein lassen“

DSCN0740 (Medium)Bei einer Diskussion mit Muslimen kam folgende Frage auf: Kann Gott nicht einfach so vergeben? Auf gut deutsch: Kann Gott nicht fünf gerade sein lassen und uns unsere Sünden einfach so vergeben?

Allah kann das, laut Aussage des Koran. Aber der Gott der Bibel kann das nicht. Der Gott der Bibel ist absolut gerecht und bestraft jede noch so kleine Sünde:

2. Mo 20,5b Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, der die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied derer, die mich hassen,
6 der aber Gnade erweist an vielen Tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten.

Gott ist absolut gerecht und wird jeden für seine eigene Schuld zur Rechenschaft ziehen. Man kann dabei nicht auf einen anderen zeigen, sondern muss Gott selbst einmal Rede und Antwort stehen:

Offb 20,12 Und ich sah die Toten, Kleine und Große, vor Gott stehen, und es wurden Bücher geöffnet, und ein anderes Buch wurde geöffnet, das ist das Buch des Lebens; und die Toten wurden gerichtet gemäß ihren Werken, entsprechend dem, was in den Büchern geschrieben stand.

Wäre Gott nicht absolut gerecht, dann hätten wir es mit einem ungerechten Gott zu tun, der Mörder, Diebe, Hurer, Lügner, Betrüger, Unzüchtige, Drogendealer, Zuhälter und viele andere Sünder mit ihrer Ungerechtigkeit davonkommen ließe. Gott würde dann das Unrecht sogar aktiv unterstützen und sich in eine Reihe mit diesen Sündern stellen.

Doch lesen Sie weiter. Hier ist die Geschichte nicht zu Ende. Wenn es so wäre, dann müssten wir alle mit dem Schlimmsten rechnen. Mit der ewigen Verdammnis.

Gott sandte seinen Sohn, Jesus Christus, der nie eine Sünde begangen hatte, um Sünder gerecht zu machen. Jesus nahm unsere Sünden und Schuld auf sich und bezahlte durch seinen Tod am Kreuz.

Kol 2,13 Er hat auch euch, die ihr tot wart in den Übertretungen und dem unbeschnittenen Zustand eures Fleisches, mit ihm lebendig gemacht, indem er euch alle Übertretungen vergab;
14 und er hat die gegen uns gerichtete Schuldschrift ausgelöscht, die durch Satzungen uns entgegenstand, und hat sie aus dem Weg geschafft, indem er sie ans Kreuz heftete.

Gott konnte für sich selber „nicht fünf gerade sein lassen“. Daher hat er in Jesus Christus unsere Schuld mit seinem Blut bezahlt. Dadurch hat er erreicht, dass er uns verschonen kann, weil wir alle Sünder sind. In gewisser Weise lässt er damit bei uns „fünf gerade sein“, aber wir sollen auch umkehren und von der Sünde lassen. Es hat Gott alles gekostet, uns vergeben zu können.

Apg 17,30 Nun hat zwar Gott über die Zeiten der Unwissenheit hinweggesehen, jetzt aber gebietet er allen Menschen überall, Buße zu tun, 31 weil er einen Tag festgesetzt hat, an dem er den Erdkreis in Gerechtigkeit richten wird durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat und den er für alle beglaubigte, indem er ihn aus den Toten auferweckt hat.

Folgst Du seiner Aufforderung?

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.